Weihnachtliches Tiramisu, haut immer wieder vom Hocker!

Weihnachtliches Tiramisu haut immer wieder vom Hocker pin

Zutaten

  • 300 g Sahnequark oder Magerquark
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 250 g Sahne (alternativ Cremefine zum Schlagen)
  • 300 g Mascarpone
  • 250 g Spekulatius (Butter- oder Gewürzspekulatius)
  • 400 g Beeren (TK), gemischte

Zubereitung

Zuerst die Sahne steif schlagen. Danach Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker miteinander verrühren und die Sahne unterheben.

Jetzt in eine eckige Auflaufform ca. 2 – 3 EL von der Creme verteilen, darüber eine Schicht Spekulatius legen. Die Beeren darauf verteilen (die gefrorenen Früchte können schon am Vorabend aus der Kühlung geholt werden). Restliche Creme darauf streichen und mit Spekulatius bedecken.

Bis zum Verzehr nun 3 bis 4 Stunden oder sogar über Nacht kühl stellen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Unsere Tipps: Ich persönlich nehme für die letzte Schicht lieber klein zerbröckelten Spekulatius, dann ist es später einfacher den Nachtisch aus der Form zu schöpfen.

Man kann natürlich alles auch etwas kalorienärmer machen und die Sahne gegen Cremefine zum Schlagen (evtl. kann man sogar die Vanillevariation probieren) austauschen bzw. evtl. nur Magerquark ohne Mascarpone verwenden.

Dann aber den Quark vorher mit dem Mixer ein wenig durchrühren. Durch längeres Rühren wird der Quark nämlich viel cremiger.

Weihnachtliches Tiramisu, haut immer wieder vom Hocker!

Weihnachtliches Tiramisu, haut immer wieder vom Hocker!

Zutaten

  • 300 g Sahnequark oder Magerquark
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 250 g Sahne (alternativ Cremefine zum Schlagen)
  • 300 g Mascarpone
  • 250 g Spekulatius (Butter- oder Gewürzspekulatius)
  • 400 g Beeren (TK), gemischte

Zubereitung

    Schritt 1: Schlagen Sie zuerst die Sahne steif. In einer separaten Schüssel verrühren Sie Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker, bis eine cremige Mischung entsteht. Heben Sie dann vorsichtig die geschlagene Sahne unter.

    Schritt 2: Nehmen Sie eine eckige Auflaufform und verteilen Sie ca. 2-3 EL der Creme gleichmäßig auf dem Boden. Legen Sie eine Schicht Spekulatius darüber und verteilen Sie die gemischten Beeren darauf. Streichen Sie den restlichen Creme auf die Beeren und bedecken Sie sie mit einer weiteren Schicht Spekulatius.

    Schritt 3: Stellen Sie das Tiramisu zum Abkühlen für 3 bis 4 Stunden oder sogar über Nacht in den Kühlschrank. Vor dem Servieren können Sie es mit Puderzucker bestäuben, um eine schöne Präsentation zu erzielen.

Anmerkungen

- Für eine kalorienärmere Version können Sie die Sahne durch Cremefine zum Schlagen ersetzen. Auch der Einsatz von Magerquark anstelle von Mascarpone ist eine Option. Rühren Sie in diesem Fall den Quark vorher mit dem Mixer, um eine cremigere Konsistenz zu erreichen.

- Möchten Sie eine besondere Note hinzufügen? Probieren Sie doch mal eine Variation mit Vanille! Fügen Sie etwas Vanilleextrakt oder Vanillezucker zur Creme hinzu und verleihen Sie Ihrem Tiramisu einen köstlichen Vanillegeschmack.

- Um das Tiramisu noch festlicher zu gestalten, können Sie es mit weihnachtlicher Dekoration garnieren. Verwenden Sie zum Beispiel gehackte Pistazien oder geriebene Schokolade als Topping. Auch eine Prise Zimt über dem Puderzucker sorgt für eine weihnachtliche Note.

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unwiderstehliche selbstgemachte Hörnchen ohne Milch und Ei

Unwiderstehliche selbstgemachte Hörnchen ohne Milch und Ei

Ungarisches Gulasch Pörkölt

Ungarisches Gulasch Pörkölt