Spekulatius Kugeln mit Suchtgefahr potenzial

Spekulatius Kugeln mit Suchtgefahr potenzial

Zutaten

  • 200 g Spekulatius
  • 80 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1 TL Zimtpulver
  • 100 g Sahne
  • 50 g Marzipan
  • 400 g Kuvertüre, weiße

Zum Wälzen

  • 100 g Spekulatius

Zubereitung

  1. Zuerst für die Spekulatius Kugeln das Marzipan (in kleine Stücke gerupft) und das Schlagobers in einen Topf geben, und unter Rühren solange erhitzen, bis das Marzipan sich vollständig aufgelöst hat.
  2. Danach die Kuvertüre (gehackt) über einem heißen Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  3. Derweil kann man schon die Marzipan-Masse zu der Kuvertüre geben und unterrühren.
  4. Jetzt die Spekulatius in eine Schüssel geben.
    Diese nun fein zerbröseln. Wer eine Küchenmaschine hat kann diese zur Hilfe nehmen.
  5. als nachstes die Haselnüsse und den Zimt hinzufügen und gut mit den Bröseln vermengen.
    Jetzt die Kuvertüren-Masse zu den Bröseln geben.
  6. Nun alles gründlich miteinander vermengen (die Masse wird etwas fettig sein) und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  7. Jetzt schon mal die Spekulatius zum Wälzen ebenfalls schön fein zerbröseln.
    Dann aus der Masse ca. 15 bsi 20 g schwere Kugeln formen. Dies ist (solange die Masse noch sehr kalt ist) eine etwas bröselige Angelegenheit.
  8. Zuletzt die Kugeln in den Spekulatius-Bröseln wälzen. Die Masse ergibt ca. 25 – 30 Stück und sollte stets leicht gekühlt gelagert werden. Ferrig!
Ergibt: 30

Spekulatius Kugeln mit Suchtgefahr potenzial

Spekulatius Kugeln mit Suchtgefahr potenzial

Zutaten

  • 200 g Spekulatius
  • 80 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1 TL Zimtpulver
  • 100 g Sahne
  • 50 g Marzipan
  • 400 g Kuvertüre, weiße

Zum Wälzen:

  • 100 g Spekulatius

Zubereitung

    1. Zuerst für die Spekulatius Kugeln das Marzipan (in kleine Stücke gerupft) und das Schlagobers in einen Topf geben, und unter Rühren solange erhitzen, bis das Marzipan sich vollständig aufgelöst hat.

    Danach die Kuvertüre (gehackt) über einem heißen Wasserbad zum Schmelzen bringen.
    Derweil kann man schon die Marzipan-Masse zu der Kuvertüre geben und unterrühren.

    2. Jetzt die Spekulatius in eine Schüssel geben.
    Diese nun fein zerbröseln. Wer eine Küchenmaschine hat kann diese zur Hilfe nehmen.

    3. als nachstes die Haselnüsse und den Zimt hinzufügen und gut mit den Bröseln vermengen.
    Jetzt die Kuvertüren-Masse zu den Bröseln geben.

    Nun alles gründlich miteinander vermengen (die Masse wird etwas fettig sein) und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    4. Jetzt schon mal die Spekulatius zum Wälzen ebenfalls schön fein zerbröseln.
    Dann aus der Masse ca. 15 bsi 20 g schwere Kugeln formen. Dies ist (solange die Masse noch sehr kalt ist) eine etwas bröselige Angelegenheit.

    Zuletzt die Kugeln in den Spekulatius-Bröseln wälzen. Die Masse ergibt ca. 25 – 30 Stück und sollte stets leicht gekühlt gelagert werden. Ferrig!

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

saftiger-ofenlachs-spinat-zitrone-cremige-sauce

saftiger-ofenlachs-spinat-zitrone-cremige-sauce

VERRÜCKTES SAUERKRAUT

VERRÜCKTES SAUERKRAUT