Einfacher New York Cheesecake mit Thermomix: Ein Genuss für die Sinne

Einfacher New York Cheesecake mit Thermomix1

In der Welt der Desserts gibt es kaum etwas Klassischeres und Genussvolleres als einen echten New York Cheesecake. Seine cremige Textur, sein reicher Geschmack und seine vielseitigen Variationsmöglichkeiten machen ihn zu einem beliebten Favoriten unter Dessertliebhabern auf der ganzen Welt. Mit diesem Rezept für einen einfachen New York Cheesecake, der mit dem Thermomix zubereitet wird, können Sie die köstliche Leckerei ganz einfach zu Hause genießen. Lassen Sie sich von der cremigen Fülle und dem unwiderstehlichen Geschmack dieses Klassikers verführen.

Die Magie des New York Cheesecake: Eine kurze Geschichte

Der New York Cheesecake hat seinen Ursprung in der amerikanischen Küche und ist bekannt für seine cremige Textur und seinen reichen Geschmack. Die Geschichte dieses köstlichen Desserts reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als deutsche Einwanderer ihre Käsekuchenrezepte nach Amerika brachten. Im Laufe der Jahre hat sich der New York Cheesecake weiterentwickelt und ist heute ein Symbol für amerikanische Dessertkultur. Mit seiner perfekten Kombination aus cremigem Frischkäse, Zucker und Eiern ist der New York Cheesecake ein wahrer Klassiker, der nie aus der Mode kommt.

Zutaten:

Für den Keks:

  • 70 g weiche Butter
  • 180 g Speculoos-Kekse

Für die Creme:

  • 150 g weißer Zucker
  • 3 Eier
  • 600 g Frischkäse (Typ St. Moret oder Philadelphia)
  • Schale einer Zitrone (nur der gelbe Teil)
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200 g dicke Crème fraîche

Für die Fruchtsauce:

  • 50 g Zucker
  • 250 g rote Früchte, frisch oder aufgetaut

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Vorbereitung: Heizen Sie den Backofen auf 180°C vor und bereiten Sie eine 22 cm große Backform vor, indem Sie sie einfetten.
  2. Keksboden: Geben Sie die Speculoos-Kekse in den Thermomix und mahlen Sie sie zu Pulver. Fügen Sie dann die weiche Butter hinzu und mischen Sie alles, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Drücken Sie den Teig gleichmäßig auf dem Boden der vorbereiteten Backform fest.
  3. Creme: Geben Sie den weißen Zucker in den sauberen Thermomix und mahlen Sie ihn zu Puderzucker. Fügen Sie dann die Eier, den Frischkäse, die Zitronenschale, die Eigelbe, das Mehl, den Vanillezucker und die Crème fraîche hinzu. Mischen Sie alles gut, bis eine glatte und cremige Masse entsteht.
  4. Backen: Gießen Sie die Creme über den Keksboden in der Backform und verteilen Sie sie gleichmäßig. Backen Sie den Cheesecake für 15 Minuten bei 200°C und dann für weitere 1 Stunde bei 100°C. Schalten Sie den Ofen aus und lassen Sie den Cheesecake bei geöffneter Tür für mindestens 1 Stunde abkühlen, um ein Reißen zu verhindern.
  5. Fruchtsauce: Für die Fruchtsauce geben Sie die roten Früchte und den Zucker in den sauberen Thermomix und kochen Sie sie für 10 Minuten bei 90°C. Lassen Sie die Sauce abkühlen und servieren Sie sie zusammen mit dem gekühlten Cheesecake.

Tipps für den perfekten Cheesecake:

  • Verwenden Sie hochwertige Zutaten, um einen reichen und cremigen Geschmack zu erzielen.
  • Achten Sie darauf, dass der Keksboden fest und gleichmäßig ist, um eine gleichmäßige Textur des Cheesecakes zu gewährleisten.
  • Lassen Sie den Cheesecake ausreichend abkühlen, bevor Sie ihn aus der Form lösen, um ein Reißen zu vermeiden.
  • Servieren Sie den Cheesecake gekühlt mit der Fruchtsauce für ein unwiderstehliches Geschmackserlebnis.

Mit diesem einfachen Rezept für New York Cheesecake mit dem Thermomix können Sie die köstliche Leckerei ganz einfach zu Hause zubereiten und Ihre Familie und Freunde mit seinem cremigen Geschmack und seiner unwiderstehlichen Textur begeistern. Gönnen Sie sich diesen himmlischen Genuss und lassen Sie sich von seinem einzigartigen Geschmack verzaubern!

0 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kaeserolle mit 500 g Hackfleisch fuer 30 Minuten im Ofen gebacken1

Käserolle mit 500 g Hackfleisch für 30 Minuten im Ofen gebacken

Biskuitrolle mal anders – der Trick mit dem Finger

Biskuitrolle mal anders – der Trick mit dem Finger