Die leckersten Buttermilch Buchtlen, solche habt ihr noch nie probiert!

Die leckersten Buttermilch Buchtlen, solche habt ihr noch nie probiert!

Buttermilch Buchtlen sind ein köstliches und traditionelles Gericht, das in vielen deutschen Haushalten gerne zubereitet wird. Diese fluffigen Hefeteigbällchen sind mit Buttermilch zubereitet und schmecken einfach himmlisch. In diesem Artikel werde ich euch eine einfache Anleitung geben, wie ihr diese leckeren Buttermilch Buchtlen selbst machen könnt. Lasst uns loslegen!

Einführung

Buttermilch Buchtlen sind ein beliebtes Gebäck in Deutschland. Sie sind weich, fluffig und haben einen zarten Geschmack von Buttermilch. Die Zubereitung erfordert zwar etwas Zeit, aber das Ergebnis ist es definitiv wert. Ob als Frühstück oder als süße Leckerei zwischendurch, Buttermilch Buchtlen sind immer eine gute Wahl.

Zutaten

Um die leckersten Buttermilch Buchtlen zuzubereiten, benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 450 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 60 g flüssige Margarine oder Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Ei (Größe M)
  • 200 ml lauwarme Buttermilch
  • etwas flüssige Butter zum Bestreichen
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ihr die leckersten Buttermilch Buchtlen zubereiten könnt:

Schritt 1: Teig vorbereiten

In einer großen Schüssel das Mehl sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die frische Hefe in die Mulde bröckeln und mit etwas Zucker bestreuen. Den Zucker, die flüssige Margarine oder Butter, den Spritzer Zitronensaft, das Ei und die lauwarme Buttermilch hinzufügen. Alle Zutaten miteinander verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Schritt 2: Teig formen

Den aufgegangenen Teig noch einmal durchkneten und in etwa 8-9 gleichgroße Stücke teilen. Die Teigstücke zu Kugeln formen und nebeneinander in eine gefettete Auflaufform setzen. Die Buchtlen sollten eng beieinander liegen, damit sie beim Backen schön zusammenkleben.

Schritt 3: Gehen lassen

Die geformten Teigbällchen nochmals für 10 bis 15 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 210 Grad vorheizen.

Schritt 4: Backen

Die gegangenen Buttermilch Buchtlen mit etwas flüssiger Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen für 20 bis 25 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen die Buchtlen mit Puderzucker bestäuben, um ihnen eine süße Note zu verleihen.

Servieren und genießen

Die frisch gebackenen Buttermilch Buchtlen schmecken am besten, wenn sie noch warm sind. Ihr könnt sie entweder pur genießen oder mit einer leckeren Vanillesoße servieren. Taucht die Buchtlen in die Soße und lasst euch von ihrem zarten Geschmack verzaubern.

FAQ

Kann ich die Buttermilch durch normale Milch ersetzen?

Buttermilch ist ein wichtiger Bestandteil dieses Rezepts, da sie dem Teig eine besondere Textur und Geschmack verleiht. Es wird empfohlen, Buttermilch zu verwenden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Kann ich den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen?

Ja, ihr könnt den Teig vor dem Formen über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Nehmt ihn am nächsten Tag heraus, lasst ihn Raumtemperatur erreichen und fahrt dann mit der Zubereitung fort.

Wie lange kann ich die Buchtlen aufbewahren?

Die Buttermilch Buchtlen schmecken am besten frisch aus dem Ofen. Ihr könnt sie jedoch in einem luftdichten Behälter aufbewahren und innerhalb von 1-2 Tagen genießen. Vor dem Verzehr könnt ihr sie bei Bedarf leicht aufwärmen.

Kann ich den Teig einfrieren?

Ja, ihr könnt den Teig einfrieren, bevor ihr ihn formt. Nehmt ihn rechtzeitig aus dem Gefrierschrank und lasst ihn im Kühlschrank auftauen, bevor ihr ihn weiterverarbeitet.

5. Kann ich den Teig vorbereiten und erst später backen?

Ja, ihr könnt den Teig vorbereiten, ihn gehen lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren, bis ihr bereit seid, die Buchtlen zu backen. Nehmt den Teig heraus, wenn ihr backen möchtet, lasst ihn Raumtemperatur erreichen und backt ihn gemäß der Anleitung.

Fazit

Buttermilch Buchtlen sind ein wahrer Genuss für alle, die gerne süße Hefeteigbällchen mögen. Mit diesem einfachen Rezept könnt ihr sie ganz einfach selbst zubereiten und euch von ihrem einzigartigen Geschmack verwöhnen lassen. Probiert es aus und genießt die leckersten Buttermilch Buchtlen, die ihr je probiert habt!

Ergibt: 9

Die leckersten Buttermilch Buchtlen, solche habt ihr noch nie probiert!

Die leckersten Buttermilch Buchtlen, solche habt ihr noch nie probiert!

Buttermilch Buchtlen sind ein beliebtes Gebäck in Deutschland. Sie sind weich, fluffig und haben einen zarten Geschmack von Buttermilch. Die Zubereitung erfordert zwar etwas Zeit, aber das Ergebnis ist es definitiv wert. Ob als Frühstück oder als süße Leckerei zwischendurch, Buttermilch Buchtlen sind immer eine gute Wahl.

Vorbereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde 55 Minuten

Zutaten

  • 450 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 60 g flüssige Margarine oder Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Ei (Größe M)
  • 200 ml lauwarme Buttermilch
  • etwas flüssige Butter zum Bestreichen
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

    Schritt 1: Teig vorbereiten

    In einer großen Schüssel das Mehl sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die frische Hefe in die Mulde bröckeln und mit etwas Zucker bestreuen. Den Zucker, die flüssige Margarine oder Butter, den Spritzer Zitronensaft, das Ei und die lauwarme Buttermilch hinzufügen. Alle Zutaten miteinander verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

    Schritt 2: Teig formen

    Den aufgegangenen Teig noch einmal durchkneten und in etwa 8-9 gleichgroße Stücke teilen. Die Teigstücke zu Kugeln formen und nebeneinander in eine gefettete Auflaufform setzen. Die Buchtlen sollten eng beieinander liegen, damit sie beim Backen schön zusammenkleben.

    Schritt 3: Gehen lassen

    Die geformten Teigbällchen nochmals für 10 bis 15 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 210 Grad vorheizen.

    Schritt 4: Backen

    Die gegangenen Buttermilch Buchtlen mit etwas flüssiger Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen für 20 bis 25 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen die Buchtlen mit Puderzucker bestäuben, um ihnen eine süße Note zu verleihen.

    4. Servieren und genießen

    Die frisch gebackenen Buttermilch Buchtlen schmecken am besten, wenn sie noch warm sind. Ihr könnt sie entweder pur genießen oder mit einer leckeren Vanillesoße servieren. Taucht die Buchtlen in die Soße und lasst euch von ihrem zarten Geschmack verzaubern.

Anmerkungen

1. Kann ich die Buttermilch durch normale Milch ersetzen?

Buttermilch ist ein wichtiger Bestandteil dieses Rezepts, da sie dem Teig eine besondere Textur und Geschmack verleiht. Es wird empfohlen, Buttermilch zu verwenden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

2. Kann ich den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen?

Ja, ihr könnt den Teig vor dem Formen über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Nehmt ihn am nächsten Tag heraus, lasst ihn Raumtemperatur erreichen und fahrt dann mit der Zubereitung fort.

3. Wie lange kann ich die Buchtlen aufbewahren?

Die Buttermilch Buchtlen schmecken am besten frisch aus dem Ofen. Ihr könnt sie jedoch in einem luftdichten Behälter aufbewahren und innerhalb von 1-2 Tagen genießen. Vor dem Verzehr könnt ihr sie bei Bedarf leicht aufwärmen.

4. Kann ich den Teig einfrieren?

Ja, ihr könnt den Teig einfrieren, bevor ihr ihn formt. Nehmt ihn rechtzeitig aus dem Gefrierschrank und lasst ihn im Kühlschrank auftauen, bevor ihr ihn weiterverarbeitet.

5. Kann ich den Teig vorbereiten und erst später backen?

Ja, ihr könnt den Teig vorbereiten, ihn gehen lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren, bis ihr bereit seid, die Buchtlen zu backen. Nehmt den Teig heraus, wenn ihr backen möchtet, lasst ihn Raumtemperatur erreichen und backt ihn gemäß der Anleitung.

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10-Minuten-Omelett So einfach geht’s mit geriebener Zucchini

10-Minuten-Omelett So einfach geht’s mit geriebener Zucchini

Knoblauchdip zum Reinlegen

Knoblauchdip zum Reinlegen