Blech leckeres Bananenkuchen

Blech leckeres Bananenkuchen

Sie planen ein Kuchen-Buffet und suchen nach einem leckeren Rezept, das bei Ihren Gästen garantiert gut ankommt? Dann ist der Bananenkuchen genau das Richtige für Sie. Dieses beliebte Rezept wird mit saftigen Bananen zubereitet und ist ein wahrer Gaumenschmaus. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie diesen köstlichen Bananenkuchen zubereiten können und welche Zutaten Sie dafür benötigen.

Einführung

Ein Bananenkuchen ist eine beliebte Wahl für verschiedene Anlässe wie Geburtstagsfeiern, Kaffeekränzchen oder Familientreffen. Mit seiner feuchten Textur und dem süßen Geschmack begeistert er Jung und Alt gleichermaßen. Das Rezept, das wir Ihnen hier vorstellen, ist für ein Blech Bananenkuchen gedacht und eignet sich besonders gut für größere Veranstaltungen.

Zutaten

Für den Teig:

  • 5 Eier (davon das Eigelb)
  • 200 g Zucker
  • 1/8 Liter Öl
  • 1/8 Liter Wasser
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 5 Eier (davon das Eiklar)

Für die Creme:

  • 250 g Quark (Topfen)
  • 1/4 Liter Sahne
  • 1/2 Liter Milch
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 8 Bananen
  • Kuchenglasur (Schoko)

Zubereitung

Schritt 1: Teig zubereiten

Um den Bananenkuchen zuzubereiten, starten wir mit dem Teig. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen sollten:

  1. Das Eigelb zusammen mit dem Zucker schaumig rühren.
  2. Langsam Öl und Wasser hinzufügen und gut verrühren.
  3. Mehl, Backpulver und Kakaopulver dazumischen und zu einer homogenen Masse vermengen.
  4. Das Eiklar steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  5. Den Teig gleichmäßig auf ein Backblech streichen.
  6. Den Bananenkuchen bei 200 Grad Celsius für etwa 20-25 Minuten backen, bis er goldbraun ist.

Die Creme

Während der Bananenkuchen im Ofen backt, können Sie die köstliche Creme vorbereiten:

  1. Den Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten und vollständig abkühlen lassen.
  2. In einer separaten Schüssel Butter und Zucker schaumig rühren.
  3. Den Quark (Topfen) hinzufügen und gut verrühren.
  4. Den abgekühlten Pudding nach und nach zur Quarkmischung geben und gründlich vermengen.
  5. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quark-Pudding-Mischung heben.

Verzierung und Servieren

Sobald der Bananenkuchen vollständig abgekühlt ist, können Sie ihn verzieren und servieren:

  1. Die Bananen in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
  2. Die Bananenscheiben gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.
  3. Die vorbereitete Creme über die Bananen streichen und glatt streichen.
  4. Den Bananenkuchen mit Schokoglasur überziehen und nach Belieben dekorieren.
  5. Den Kuchen für einige Stunden kühl stellen, damit die Creme fest wird.
  6. Schneiden Sie den Bananenkuchen in Stücke und servieren Sie ihn Ihren Gästen.

Tipps und Variationen

  • Sie können dem Teig gehackte Nüsse oder Schokoladenstückchen hinzufügen, um dem Bananenkuchen eine zusätzliche Textur und Geschmack zu verleihen.
  • Statt Schokoglasur können Sie den Kuchen mit einer Zuckerglasur oder Puderzucker bestäuben.
  • Verwenden Sie reife Bananen, da sie einen intensiveren Geschmack haben und dem Kuchen eine natürliche Süße verleihen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Frage 1: Kann ich den Bananenkuchen einfrieren?

Ja, Sie können den Bananenkuchen problemlos einfrieren. Wickeln Sie ihn dafür in Frischhaltefolie oder platzieren Sie ihn in einem luftdichten Behälter, bevor Sie ihn einfrieren.

Frage 2: Wie lange kann ich den Bananenkuchen aufbewahren?

Der Bananenkuchen hält sich, wenn er gut verpackt ist, etwa 3-4 Tage im Kühlschrank. Stellen Sie sicher, dass Sie ihn abdecken, um das Austrocknen zu verhindern.

Frage 3: Kann ich den Bananenkuchen auch in einer runden Form backen?

Ja, Sie können den Bananenkuchen auch in einer runden Backform zubereiten. Beachten Sie dabei jedoch, dass die Backzeit variieren kann. Überprüfen Sie die Konsistenz des Kuchens mit einem Zahnstocher, um sicherzustellen, dass er fertig gebacken ist.

Frage 4: Kann ich anstelle von Bananen andere Früchte verwenden?

Ja, Sie können experimentieren und andere Früchte Ihrer Wahl anstelle von Bananen verwenden. Einige leckere Alternativen sind Äpfel, Beeren oder Pfirsiche.

Frage 5: Gibt es eine Möglichkeit, den Bananenkuchen vegan zuzubereiten?

Ja, es gibt verschiedene vegane Rezepte für Bananenkuchen. Sie können Eier durch Apfelmus oder eine Ei-Ersatzmischung ersetzen und pflanzliche Butter sowie pflanzliche Sahne verwenden.

Fazit

Der Bananenkuchen ist ein klassisches Rezept, das bei jedem Kuchen-Buffet gut ankommt. Mit saftigen Bananen und einer leckeren Creme ist dieser Kuchen ein wahrer Genuss. Probieren Sie dieses Rezept aus und überraschen Sie Ihre Gäste mit einem köstlichen Blech Bananenkuchen. Guten Appetit!

Blech leckeres Bananenkuchen

Blech leckeres Bananenkuchen

Ein Bananenkuchen ist eine beliebte Wahl für verschiedene Anlässe wie Geburtstagsfeiern, Kaffeekränzchen oder Familientreffen. Mit seiner feuchten Textur und dem süßen Geschmack begeistert er Jung und Alt gleichermaßen. Das Rezept, das wir Ihnen hier vorstellen, ist für ein Blech Bananenkuchen gedacht und eignet sich besonders gut für größere Veranstaltungen.

Zutaten

Für den Teig:

  • 5 Eier (davon das Eigelb)
  • 200 g Zucker
  • 1/8 Liter Öl
  • 1/8 Liter Wasser
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 5 Eier (davon das Eiklar)

Für die Creme:

  • 250 g Quark (Topfen)
  • 1/4 Liter Sahne
  • 1/2 Liter Milch
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 100 g Zuck!er
  • 100 g Butter
  • 8 Bananen
  • Kuchenglasur (Schoko)

Zubereitung

Schritt 1: Teig zubereiten

    Um den Bananenkuchen zuzubereiten, starten wir mit dem Teig. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen sollten:

    1. Das Eigelb zusammen mit dem Zucker schaumig rühren.
    2. Langsam Öl und Wasser hinzufügen und gut verrühren.
    3. Mehl, Backpulver und Kakaopulver dazumischen und zu einer homogenen Masse vermengen.
    4. Das Eiklar steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
    5. Den Teig gleichmäßig auf ein Backblech streichen.
    6. Den Bananenkuchen bei 200 Grad Celsius für etwa 20-25 Minuten backen, bis er goldbraun ist.

Die Creme

    Während der Bananenkuchen im Ofen backt, können Sie die köstliche Creme vorbereiten:

    1. Den Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten und vollständig abkühlen lassen.
    2. In einer separaten Schüssel Butter und Zucker schaumig rühren.
    3. Den Quark (Topfen) hinzufügen und gut verrühren.
    4. Den abgekühlten Pudding nach und nach zur Quarkmischung geben und gründlich vermengen.
    5. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quark-Pudding-Mischung heben.

Verzierung und Servieren

    Sobald der Bananenkuchen vollständig abgekühlt ist, können Sie ihn verzieren und servieren:

    1. Die Bananen in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
    2. Die Bananenscheiben gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.
    3. Die vorbereitete Creme über die Bananen streichen und glatt streichen.
    4. Den Bananenkuchen mit Schokoglasur überziehen und nach Belieben dekorieren.
    5. Den Kuchen für einige Stunden kühl stellen, damit die Creme fest wird.
    6. Schneiden Sie den Bananenkuchen in Stücke und servieren Sie ihn Ihren Gästen.

Anmerkungen

- Sie können dem Teig gehackte Nüsse oder Schokoladenstückchen hinzufügen, um dem Bananenkuchen eine zusätzliche Textur und Geschmack zu verleihen.
- Statt Schokoglasur können Sie den Kuchen mit einer Zuckerglasur oder Puderzucker bestäuben.
- Verwenden Sie reife Bananen, da sie einen intensiveren Geschmack haben und dem Kuchen eine natürliche Süße verleihen.

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Kalorienarme Zucchini-Pizzaboden

Kalorienarme Zucchini-Pizzaboden

Knoblauch Garnelen Spiese W2xEX 4x 2n

Knoblauch-Garnelen-Spieße