BANANEN – SCHOKOLADE – TORTE

BANANEN – SCHOKOLADE – TORTE

Zutaten

  • 2 Ei(er)
  • 100 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlene
  • 30 g Speisestärke
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 5 EL Amaretto
  • 6 Blätter Gelatine
  • 5 Banane(n)
  • n. B. Zitronensaft
  • 1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
  • 50 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 400 ml Sahne
  • 100 g Schokolade (Zartbitter)
  • n. B. Schokoladenraspel zum Verzieren
  • Fett für die Form

Zubereitung

  1. Backofen auf 160°C Umluft (Ober-/Unterhitze: 175°C) vorheizen.
  2. Die Eier mit dem Zucker sehr schaumig rühren. Haselnüsse bzw. Mandeln, Speisestärke, Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eiermasse heben. Den Teig in eine gefettete (oder mit Backpapier ausgelegte und den Rand eingefettete) Springform füllen.
  3. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten (Achtung: Je nach Backofen bitte immer wieder Nadelprobe machen!) backen. Abkühlen lassen und mit dem Amaretto beträufeln. Einen Tortenring um die Form legen.
  4. Gelatine 10 Minuten in etwas kaltem Wasser einweichen. Bananen schälen und längs halbieren. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und auf dem Kuchen verteilen.
    Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanweisung einen Pudding kochen und etwas (sollte aber noch warm sein, dabei immer wieder umrühren) erkalten lassen. Die ausgedruckte und aufgelöste Gelatine (ich mach dies immer in der Mikrowelle bei ca. 500 Watt in etwa 20-30 Sekunden, so daß es gerade aufgelöst ist – man merkt beim Umrühren, ob es noch Knötchen gibt) unterrühren. 300 g Sahne steif schlagen und unterheben. Pudding auf den Kuchen verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.
  5. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, dann leicht abkühlen lassen (aber nicht ganz) und die restliche flüssige Sahne mit einem Schneebesen einrühren. Auf den Kuchen streichen. Mit Schokoladenraspel nach Belieben verzieren und nochmals kurz bis zum Verzehr im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp: Man kann zum Verzieren ebenso Bananen oder auch Sahne verwenden.

BANANEN – SCHOKOLADE – TORTE

BANANEN – SCHOKOLADE – TORTE
Kochzeit: 20 Minuten
Additional Time: 10 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 2 Ei(er)
  • 100 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlene
  • 30 g Speisestärke
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 5 EL Amaretto
  • 6 Blätter Gelatine
  • 5 Banane(n)
  • n. B. Zitronensaft
  • 1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
  • 50 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 400 ml Sahne
  • 100 g Schokolade (Zartbitter)
  • n. B. Schokoladenraspel zum Verzieren
  • Fett für die Form

Zubereitung

    Backofen auf 160°C Umluft (Ober-/Unterhitze: 175°C) vorheizen.

    Die Eier mit dem Zucker sehr schaumig rühren. Haselnüsse bzw. Mandeln, Speisestärke, Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eiermasse heben. Den Teig in eine gefettete (oder mit Backpapier ausgelegte und den Rand eingefettete) Springform füllen.

    Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten (Achtung: Je nach Backofen bitte immer wieder Nadelprobe machen!) backen. Abkühlen lassen und mit dem Amaretto beträufeln. Einen Tortenring um die Form legen.

    Gelatine 10 Minuten in etwas kaltem Wasser einweichen. Bananen schälen und längs halbieren. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und auf dem Kuchen verteilen.
    Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanweisung einen Pudding kochen und etwas (sollte aber noch warm sein, dabei immer wieder umrühren) erkalten lassen. Die ausgedruckte und aufgelöste Gelatine (ich mach dies immer in der Mikrowelle bei ca. 500 Watt in etwa 20-30 Sekunden, so daß es gerade aufgelöst ist – man merkt beim Umrühren, ob es noch Knötchen gibt) unterrühren. 300 g Sahne steif schlagen und unterheben. Pudding auf den Kuchen verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.

    Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, dann leicht abkühlen lassen (aber nicht ganz) und die restliche flüssige Sahne mit einem Schneebesen einrühren. Auf den Kuchen streichen. Mit Schokoladenraspel nach Belieben verzieren und nochmals kurz bis zum Verzehr im Kühlschrank fest werden lassen.

Anmerkungen

Man kann zum Verzieren ebenso Bananen oder auch Sahne verwenden.

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

OFENSUPPE

OFENSUPPE

low carb zoodles mit putenbällchen

low carb zoodles mit putenbällchen