Affenschnitten ein genialer bananenkuchen

Affenschnitten ein genialer bananenkuchen

Zutaten

Für den Teig:

  • 5 St.Eier
  • 300 g Zucker
  • 125 m lÖl
  • 125 mlWasser
  • 3 EL Kakaopulver
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pck.Backpulver

Für die Creme:

  • 500 g Magerquark
  • 100 g Puderzucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • 6 Blätter Gelatine
  • 2 Pck.Schlagsahne

Für die Glasur:

  • 200 g Bitterschokolade
  • 1 EL Öl
  • 150 ml Schlagsahne

Außerdem:

  • ca. 8mittelgroße Bananen
  • Zitronensaft zum Beträufeln der Bananen

Zubereitung

Eier und Zucker steif schlagen. Öl und Wasser abwechselnd unterrühren. Zum Schluss eine Mischung von Kakao, Mehl und Backpulver unterheben.

Den Teig aufs gefettete und bemehlte Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C ca. 10-15 Minuten.

Herausnehmen und auskühlen lassen. Die Bananen halbieren, mit Zitronensaft beträufeln und auf den Kuchen legen.

Blattgelatine in Wasser legen und quellen lassen (die Packungsanleitung beachten, jede Gelatine ist anders). Quark, Zucker und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Ein wenig Quarkcreme in die Gelatine beimengen und dann mit dem Rest der Quarkcreme verrühren. In einer anderen Schüssel Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

Die Creme auf den Bananen verteilen und glatt streichen. Den Kuchen im Kühlschrank fest werden lassen.

Wenn die Creme fest geworden ist, die Glasur zubereiten. Schokolade im Wasserbad schmelzen, Öl und Sahne hinzufügen. Verrühren und auf die Creme geben. Glatt streichen und den Kuchen erneut kalt stellen.

Affenschnitten ein genialer bananenkuchen

Affenschnitten ein genialer bananenkuchen
Kochzeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 15 Minuten

Zutaten

Für den Teig:

  • 5 St.Eier
  • 300 g Zucker
  • 125 m lÖl
  • 125 mlWasser
  • 3 EL Kakaopulver
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pck.Backpulver

Für die Creme:

  • 500 g Magerquark
  • 100 g Puderzucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • 6 Blätter Gelatine
  • 2 Pck.Schlagsahne

Für die Glasur:

  • 200 g Bitterschokolade
  • 1 EL Öl
  • 150 ml Schlagsahne

Außerdem:

  • ca. 8mittelgroße Bananen
  • Zitronensaft zum Beträufeln der Bananen

Zubereitung

    Eier und Zucker steif schlagen. Öl und Wasser abwechselnd unterrühren. Zum Schluss eine Mischung von Kakao, Mehl und Backpulver unterheben.

    Den Teig aufs gefettete und bemehlte Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C ca. 10-15 Minuten.

    Herausnehmen und auskühlen lassen. Die Bananen halbieren, mit Zitronensaft beträufeln und auf den Kuchen legen.

    Blattgelatine in Wasser legen und quellen lassen (die Packungsanleitung beachten, jede Gelatine ist anders). Quark, Zucker und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Ein wenig Quarkcreme in die Gelatine beimengen und dann mit dem Rest der Quarkcreme verrühren. In einer anderen Schüssel Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

    Die Creme auf den Bananen verteilen und glatt streichen. Den Kuchen im Kühlschrank fest werden lassen.

    Wenn die Creme fest geworden ist, die Glasur zubereiten. Schokolade im Wasserbad schmelzen, Öl und Sahne hinzufügen. Verrühren und auf die Creme geben. Glatt streichen und den Kuchen erneut kalt stellen.

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die besten Paleo-Bananen-Nuss-Muffins aller Zeiten!

Die besten Paleo-Bananen-Nuss-Muffins aller Zeiten!

Schneewölkchen

Schneewölkchen