Keks-Kuchen vom Blech

Keks-Kuchen vom Blech

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Zucker
  • 250 g Margarine
  • 250 g Mehl
  • 4 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 800 g Himbeeren, TK
  • 1 Pck. Getränkepulver (Quench Himbeergeschmack)
  • 3 Becher Sahne
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 ml Wasser
  • 4 EL Zucker
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver

Außerdem:

  • 1 Pck. Butterkeks(e)
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Für den Boden:

Zucker, Margarine, Mehl, Eier und 1 TL Backpulver nacheinander verrühren, auf ein Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 20 min backen. Nicht erschrecken, der Boden wird hart.

Für die Füllung:

Himbeeren ca. 15 min. antauen lassen. Währenddessen von den 500 ml Wasser ca. 2 – 3 Esslöffel abschöpfen und damit das Puddingpulver anrühren. Das Quenchpulver in dem restlichen Wasser auflösen, 4 EL Zucker sowie das angerührten Puddingpulver zugeben und alles aufkochen. Die gefrorenen Himbeeren dazugeben und vorsichtig umrühren. Die Masse auf dem erkalteten Boden verteilen.

Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker gut steif schlagen und auf den Kuchen streichen.
Die Butterkekse komplett auf der Sahne auslegen und dann mit Puderzucker bestäuben. Das Blech mit Alufolie komplett einwickeln und mindestens über Nacht in den Kühlschrank stellen. Der Boden zieht dann gut durch und wird weich und saftig.

Super im Sommer. Ist ein wenig aufwendiger, aber jeder ist begeistert, garantiert.

Quench gibt es in jedem Supermarkt, meistens bei Tee. (Beachten, dass es nicht unbedingt Quench heißen muss).

Der Kuchen kann auch mit Orangen-Quench und Mandarinenbelag abgeändert werden.

Keks-Kuchen vom Blech

Keks-Kuchen vom Blech
Kochzeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 15 Minuten

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Zucker
  • 250 g Margarine
  • 250 g Mehl
  • 4 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 800 g Himbeeren, TK
  • 1 Pck. Getränkepulver (Quench Himbeergeschmack)
  • 3 Becher Sahne
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 ml Wasser
  • 4 EL Zucker
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver

Außerdem:

  • 1 Pck. Butterkeks(e)
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Für den Boden:

    Zucker, Margarine, Mehl, Eier und 1 TL Backpulver nacheinander verrühren, auf ein Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 20 min backen. Nicht erschrecken, der Boden wird hart.

Für die Füllung:

    Himbeeren ca. 15 min. antauen lassen. Währenddessen von den 500 ml Wasser ca. 2 - 3 Esslöffel abschöpfen und damit das Puddingpulver anrühren. Das Quenchpulver in dem restlichen Wasser auflösen, 4 EL Zucker sowie das angerührten Puddingpulver zugeben und alles aufkochen. Die gefrorenen Himbeeren dazugeben und vorsichtig umrühren. Die Masse auf dem erkalteten Boden verteilen.

    Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker gut steif schlagen und auf den Kuchen streichen.

    Die Butterkekse komplett auf der Sahne auslegen und dann mit Puderzucker bestäuben. Das Blech mit Alufolie komplett einwickeln und mindestens über Nacht in den Kühlschrank stellen. Der Boden zieht dann gut durch und wird weich und saftig.

    Super im Sommer. Ist ein wenig aufwendiger, aber jeder ist begeistert, garantiert.

    Quench gibt es in jedem Supermarkt, meistens bei Tee. (Beachten, dass es nicht unbedingt Quench heißen muss).

    Der Kuchen kann auch mit Orangen-Quench und Mandarinenbelag abgeändert werden.

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Käsekuchen von Tante Gertrud

Käsekuchen von Tante Gertrud

Käsesuppe Das Rezept für die ganze Familie

Käsesuppe Das Rezept für die ganze Familie