Fingerlecken – ein König unter den Desserts

Fingerlecken – ein König unter den Desserts

Einleitung

In der Welt der Desserts gibt es eine Vielzahl von köstlichen Kreationen, die unsere Geschmacksknospen verwöhnen. Eine solche Leckerei, die man unbedingt probieren sollte, ist der Fingerlecken. Diese süße Versuchung ist ein wahrer König unter den Desserts. Mit einer zarten Teigschicht, cremiger Sahne und luftigem Eiweiß ist der Fingerlecken ein absoluter Genuss für alle Naschkatzen. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit den Zutaten und der Zubereitung dieses fantastischen Desserts befassen.

Zutaten

Um den Fingerlecken zuzubereiten, benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 5 Eier
  • 200 Gramm Zucker
  • 5 Esslöffel Wasser
  • 160 Gramm Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 3 Esslöffel Kakaopulver
  • 500 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 4 Esslöffel Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Butter
  • 5 Eiweiß
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Zitrone

Teigvorbereitung

Um den Teig für den Fingerlecken vorzubereiten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Trennen Sie die Eier. Schlagen Sie das Eiweiß mit Zucker schaumig und geben Sie nach und nach das Eigelb hinzu. Rühren Sie gut um.
  • Fügen Sie das Wasser hinzu und geben Sie nach und nach das mit Backpulver und Kakao vermischte Mehl hinzu. Rühren Sie die Zutaten gut um.
  • Legen Sie den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (30 x 40 cm) und backen Sie ihn bei 180 °C für etwa 25 Minuten im vorgeheizten Backofen. Achten Sie dabei darauf, dass der Teig nicht zu dunkel wird.

Zubereitung der Sahne

Für die cremige Sahne des Fingerleckens folgen Sie diesen Schritten:

  • Verrühren Sie die Eigelb, Zucker, Mehl und Vanillezucker mit Milch in einem Topf.
  • Kochen Sie die Mischung unter ständigem Rühren zu einer dickflüssigen Creme.
  • Bedecken Sie die Creme mit Plastikfolie, damit sich keine Haut bildet, und lassen Sie sie abkühlen.
  • Rühren Sie die Butter schaumig und fügen Sie nach und nach den abgekühlten Pudding hinzu. Rühren Sie alles glatt.
  • Verteilen Sie die Sahne gleichmäßig auf dem abgekühlten Teig.

Zubereitung des Eiweißes

Das Eiweiß für den Fingerlecken wird wie folgt zubereitet:

  • Schlagen Sie das Eiweiß mit Zucker und dem Saft einer Zitrone über einem Wasserbad, bis ein dicker Schnee entsteht.
  • Verteilen Sie das Eiweiß gleichmäßig auf der Sahne.
  • Bestreuen Sie das Eiweiß mit geriebener Schokolade.

Zusammenstellung des Fingerleckens

Nachdem der Teig, die Sahne und das Eiweiß vorbereitet sind, folgen Sie diesen Schritten, um den Fingerlecken zusammenzustellen:

  • Lassen Sie das Fingerlecken mindestens zwei Stunden abkühlen.
  • Schneiden Sie das Fingerlecken anschließend in Scheiben.

Fertigstellung und Servieren

Der Fingerlecken ist nun bereit, serviert zu werden. Präsentieren Sie ihn auf einer schönen Dessertplatte und genießen Sie den unwiderstehlichen Geschmack. Sie werden sehen, wie Ihre Gäste von diesem königlichen Dessert begeistert sein werden.

Variationen des Fingerleckens

Der Fingerlecken bietet Raum für kreative Variationen. Hier sind einige Ideen, wie Sie das Rezept anpassen können:

  • Fügen Sie gehackte Nüsse oder Schokoladenstücke zum Teig hinzu, um zusätzlichen Crunch zu erhalten.
  • Verwenden Sie anstelle von Vanille andere Aromen wie Zitronen- oder Orangenextrakt für eine erfrischende Note.
  • Garnieren Sie das fertige Dessert mit frischen Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren.

Tipps und Tricks

Hier sind einige hilfreiche Tipps, um das beste Ergebnis beim Zubereiten des Fingerleckens zu erzielen:

  • Achten Sie darauf, den Teig gleichmäßig auf dem Backblech zu verteilen, um eine gleichmäßige Textur zu erreichen.
  • Lassen Sie den Teig vollständig abkühlen, bevor Sie die Sahne darauf verteilen, um ein Zusammenfallen zu vermeiden.
  • Für ein intensiveres Schokoladenaroma können Sie etwas mehr Kakaopulver zum Teig hinzufügen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Frage 1: Wie lange hält sich der Fingerlecken im Kühlschrank?

Antwort: Der Fingerlecken kann im Kühlschrank bis zu drei Tage lang aufbewahrt werden.

Frage 2: Kann ich anstelle von Butter Margarine verwenden?

Antwort: Ja, Sie können Margarine als Alternative zur Butter verwenden.

Frage 3: Kann ich den Fingerlecken einfrieren?

Antwort: Ja, der Fingerlecken kann eingefroren werden. Stellen Sie sicher, dass er gut verpackt ist, um Gefrierbrand zu vermeiden.

Frage 4: Wie kann ich den Fingerlecken dekorieren?

Antwort: Sie können den Fingerlecken mit Schokoladenraspeln, Puderzucker oder frischen Früchten dekorieren.

Frage 5: Kann ich den Fingerlecken auch ohne Ei zubereiten?

Antwort: Ja, Sie können das Ei durch eine Ei-Ersatzmischung oder eine andere Alternative ersetzen.

Fazit

Der Fingerlecken ist zweifellos ein König unter den Desserts. Mit seiner vielschichtigen Textur und dem herrlichen Geschmack ist er ein wahrer Genuss für die Sinne. Durch die Kombination von Teig, Sahne und Eiweiß entsteht ein Dessert, das jeden verwöhnt. Probieren Sie dieses Rezept aus und lassen Sie sich von seiner köstlichen Süße verzaubern.

Fingerlecken – ein König unter den Desserts

Fingerlecken – ein König unter den Desserts
Kochzeit: 18 Minuten
Gesamtzeit: 18 Minuten

Zutaten

Für den Boden :

  • 5 Stk. Eigelbe
  • 100 g Staubzucker
  • 150 g Mehl (gesiebt)
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Kakao (gesiebt)
  • 6 EL Wasser (warm)
  • 5 Stk. Eiweiße
  • 50 g Staubzucker
  • 150 g Ribiselmarmelade (oder Gelee)

Für die Puddingcreme:

  • 2 Packungen Vanillepuddingpulver
  • 6 EL Zucker
  • 750 ml Milch
  • 4 Stk. Eigelbe
  • 250 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 2 Packungen Vanillezucker

Für die Eiweißcreme:

  • 5 Stk. Eiweiße
  • 200 g Staubzucker

Zum Dekorieren:

  • Nach Belieben Schokoladenraspeln (Vollmilch)

Zubereitung

    Legen Sie ein tiefes Backblech mit Backpapier aus und vorheizen Sie den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze, um den “Fingerlecken”-Kuchen zu backen.

    Als erstes die Eigelbe mit dem Staubzucker cremig rühren.

    Dann das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermengen und zusammen mit dem Wasser unter die Ei-Masse rühren.

    Jetzt die Eiweiße mit dem Staubzucker zu festen Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

    Die Masse auf das Backblech streichen und ca. 18 Minute im Ofen backen (Stäbchenprobe machen). Der Boden sollte danach komplett auskühlen.

    Kochen Sie dann gemäß den Anweisungen auf der Verpackung einen Pudding aus Vanillepuddingpulver, Zucker und Milch. Rühren Sie dabei die Eigelbe nach und nach während des Kochens unter. Der Pudding sollte dann bei gelegentlichem Rühren abkühlen.

    Nun die Butter mit dem Vanillezucker gut verrühren und den Pudding Löffelweise unterrühren.

    Danach schon mal die Ribiselmarmelade auf dem Boden verstreichen (bei Gelee evtl. etwas erwärmen).

    Jetzt die Puddingcreme auf den Boden geben und glattstreichen.

    Anschließend einen Topf mit etwas Wasser auf die Herdplatte stellen und eine größere Metallschüssel aufsetzen. Dann das Wasser zum köcheln bringen, sodass Dampf entsteht.

    Geben Sie dann die Eiweiße in eine Schüssel und schlagen Sie sie mit einem Handrührgerät auf. Lassen Sie dabei nach und nach den Puderzucker einrieseln. Schlagen Sie die Masse so lange, bis eine dicke und glänzende Creme entsteht.

    Diese jetzt noch auf der Puddingcreme glattstreichen und nach Belieben mit Schokoraspeln verzieren.

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Erdbeerlimes: Ein erfrischendes Rezept für den Sommer

Erdbeerlimes: Ein erfrischendes Rezept für den Sommer

Burgerrolle Low Carb W2xEX 4x 2n

Burgerrolle Low Carb