FILETTOPF

FILETTOPF

Sie suchen nach einem besonderen Gericht, das Ihre Gäste beeindrucken wird? Der FILETTOPF ist eine exzellente Wahl. Mit zartem Schweinefilet, cremiger Sauce und einer Vielzahl von Aromen wird dieses Gericht Ihre Geschmacksknospen verwöhnen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den FILETTOPF Schritt für Schritt zubereiten können.

Einleitung

Der FILETTOPF ist ein beliebtes Gericht in der deutschen Küche und eignet sich besonders gut für festliche Anlässe. Die Kombination aus saftigem Schweinefilet, aromatischen Champignons und einer cremigen Sauce macht ihn zu einer wahren Gaumenfreude. Lassen Sie uns nun einen Blick auf die Zutaten werfen, die Sie für dieses Gericht benötigen.

Zutaten

Um den FILETTOPF zuzubereiten, benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 1 kg Schweinefilet
  • 100 g Katenschinken, in sehr kleine Würfel geschnitten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 500 g Champignons, frisch oder aus dem Glas
  • 200 ml Fleischbrühe oder Gemüsebrühe (Würfel)
  • 200 g Crème fraîche oder Schmand
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Tomatenmark, 3-fach konzentriert
  • 1 Bund Petersilie, gehackt, oder 3 EL TK-Ware
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

Das könnte Ihnen auch gefallen : Bulettentopf mit Wirsing LECKER

Zubereitung

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie den köstlichen FILETTOPF zubereiten können:

  1. Entfernen Sie die weiße Haut vom Schweinefilet. Erhitzen Sie das Öl mit der Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Achten Sie darauf, dass die Pfanne nicht zu heiß wird.
  2. Würzen Sie das Schweinefilet mit Salz und Pfeffer und braten Sie es von allen Seiten für etwa 10 Minuten an. Das Fleisch sollte innen noch rosa sein. Nehmen Sie das Fleisch aus der Pfanne und lassen Sie es auf einem Teller abkühlen, um den Fleischsaft aufzufangen.
  3. Bräunen Sie in dem Bratfett die Zwiebeln, den Knoblauch und den Katenschinken gut an.
  4. Putzen Sie die Champignons und schneiden Sie sie in Scheiben. Falls Sie kleine Champignons aus dem Glas verwenden, können Sie diese ganz lassen. Braten Sie die Champignons mit an.
  5. Löschen Sie die Pfanne mit der Brühe ab und geben Sie Sahne, Crème fraîche oder Schmand sowie den ausgetretenen Fleischsaft hinzu. Würzen Sie die Sauce kräftig mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark und Senf. Schmecken Sie sie gut ab. Falls die Sauce zu flüssig ist, rühren Sie etwas Speisestärke in wenig kaltem Wasser an und geben Sie sie unter Rühren zur kochenden Sauce, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht.
  6. Lassen Sie die Sauce abkühlen und geben Sie das kalte Fleisch in 1 cm breite Streifen geschnitten zurück in die Sauce. Fügen Sie die gehackte Petersilie hinzu und rühren Sie alles gut um. Stellen Sie den FILETTOPF kühl.
  7. Am nächsten Tag erwärmen Sie das Gericht auf kleiner Flamme, aber lassen Sie es nicht mehr kochen. Dadurch bleibt das Fleisch innen schön rosa.
  8. Schmecken Sie die Sauce nochmals ab und servieren Sie den FILETTOPF mit Baguette, Spätzle und einem frischen Salat.

Serviervorschlag

Der FILETTOPF ist ein geschmackliches Highlight, das Ihre Gäste begeistern wird. Servieren Sie ihn auf einer dekorativen Servierplatte und garnieren Sie ihn mit frischer Petersilie. Begleitet von knusprigem Baguette, Spätzle oder einem frischen Salat wird dieses Gericht Ihre Tischgäste beeindrucken.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

1. Kann ich anstelle von Schweinefilet auch Rinderfilet verwenden?

Ja, Sie können auch Rinderfilet für den FILETTOPF verwenden. Beachten Sie jedoch, dass sich die Garzeit möglicherweise ändern kann.

2. Wie lange kann ich den FILETTOPF im Kühlschrank aufbewahren?

Der FILETTOPF kann im Kühlschrank für bis zu zwei Tage aufbewahrt werden. Stellen Sie sicher, dass er gut abgedeckt ist, um das Aroma zu bewahren.

3. Kann ich den FILETTOPF auch einfrieren?

Ja, der FILETTOPF eignet sich gut zum Einfrieren. Lagern Sie ihn in einem luftdichten Behälter und stellen Sie sicher, dass er vollständig abgekühlt ist, bevor Sie ihn einfrieren.

4. Welche Beilagen passen gut zum FILETTOPF?

Baguette, Spätzle und Salat sind beliebte Beilagen, die gut zum FILETTOPF passen. Sie können jedoch auch Reis, Kartoffeln oder Gemüse Ihrer Wahl servieren.

5. Kann ich den FILETTOPF auch für größere Feiern vorbereiten?

Ja, der FILETTOPF eignet sich hervorragend für größere Feiern, da er sich gut vorbereiten lässt. Bereiten Sie ihn einfach am Vortag zu und erwärmen Sie ihn vor dem Servieren vorsichtig.

Fazit

Der FILETTOPF ist ein exquisites Gericht, das sowohl geschmacklich als auch optisch überzeugt. Mit zartem Schweinefilet, einer reichhaltigen Sauce und einer perfekten Kombination von Gewürzen ist er ideal für besondere Anlässe oder festliche Feiern. Probieren Sie dieses klassische deutsche Gericht aus und beeindrucken Sie Ihre Gäste mit einer delikaten Köstlichkeit.

FILETTOPF

FILETTOPF

Zutaten

  • 1 kg Schweinefilet(s)
  • 100 g Katenschinken, in sehr kleine Würfel geschnitten
  • 2 m.-große Zwiebel(n), fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
  • 500 g Champignons, frisch oder aus dem Glas
  • 200 ml Fleischbrühe oder Gemüsebrühe (Würfel)
  • 200 g Crème fraîche oder Schmand
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Tomatenmark, 3-fach konzentriert
  • 1 Bund Petersilie, gehackt, oder 3 El TK-Ware
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

    Vom Schweinefilet die weiße Haut entfernen. Das Öl mit der Butter erhitzen, nicht zu heiß werden lassen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in ca. 10 Minuten von allen Seiten braten. Es soll innen rosa sein. Dann herausnehmen und auf einem Teller (damit der Fleischsaft aufgefangen wird) erkalten lassen.

    Im Bratfett Zwiebeln, Knoblauch und Schinken gut bräunen.

    Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Wenn es sehr kleine Champignons aus dem Glas sind, können sie ganz bleiben. Champignons mitbraten. Dann mit Brühe ablöschen und Sahne und Crème fraîche oder Schmand und den ausgetretenen Fleischsaft zugeben. Die Soße mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark und Senf kräftig abschmecken. Sollte sie zu flüssig sein, etwas Speisestärke in wenig kaltem Wasser anrühren und unter Rühren zur kochenden Soße geben, bis zur gewünschten Konsistenz. Soße abkühlen lassen.

    Das kaltes Fleisch in 1 cm breite Scheiben schneiden und dann in Streifen. Dann in die Soße geben, die Petersilie dazu und durchrühren, kühl stellen.

    Am nächsten Tag das Gericht auf kleiner Flamme erwärmen, nicht mehr kochen. So bleibt das Fleisch rosa.

    Die Soße nochmals abschmecken.

    Dazu schmeckt Baguette, aber auch Spätzle und Salat.

Anmerkungen

Sollte am Vortag zubereitet werden. Deshalb auch gut geeignet für Feste mit größerer Personenzahl.

Hat dir dieses Rezept gefallen ?

Please leave a comment on the blog or share a photo on Pinterest

Joghurt Apfelkuchen in wenigen Minuten zubereitet !

Joghurt Apfelkuchen in wenigen Minuten zubereitet !

Quarkkuchen: Ein köstliches Rezept für einen leichten Kuchen

Quarkkuchen